Eine Welt Forum Freiburg

Idee:

Durch den Zusammenschluss der im Eine-Welt-Bereich tätigen Vereine, Gruppierungen und Initiativen werden die Vernetzung, die Öffentlichkeitsarbeit und die entwicklungspolitische Bildungsarbeit gestärkt.

eine_welt_forum_freiburg


Projektträger:

Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Beteiligte Akteure:

Organisationen, Gruppierungen und Initiativen sowie Einzelpersonen

Zielgruppe

Vereine, Organisationen, Initiativen, sowie Einzelpersonen

Ansprechpartner/in:

Dagmar Große

Link:

www.ewf-freiburg.de

Stand:

März 2011

Download

Eine Welt Forum Freiburg (40kb, pdf)

 

Eine Welt Forum Freiburg

Das Forum wurde im Oktober 2004 als Ergebnis des im Rahmen der Lokalen Agenda 21 durchgeführten Global Fairness Prozesses als Verein gegründet. In der Anfangs- und Aufbauphase wurde seine Arbeit über das Projekt “Mit dem Süden lernen“ durch Projektgelder des Landes Baden-Württemberg im Rahmen der Förderung konkreter Projekte der Lokalen Agenda 21 durch die Landesanstalt für Umweltschutz unterstützt.

Das Eine Welt Forum ist ein Zusammenschluss von Nichtregierungsorganisationen und Bildungseinrichtungen, die in der Region Freiburg tätig sind und sich in den verschiedenen Bereichen der Einen Welt Arbeit engagieren. Dieses Engagement reicht von der Entwicklungszusammenarbeit über Menschenrechte, Friedensarbeit, entwicklungs-politische Bildungsarbeit, internationale Begegnungen, Partnerschaftsarbeit, Fairer Handel, Migration, Flucht und Vertreibung, Gesundheit, Ernährung, Ökologie, Umweltbildung bis hin zu Frauen- sowie Kinder- und Jugendarbeit.

Ziel ist es, die Vernetzung zwischen den verschiedenen Vereinen, Organisationen und Initiativen zu stärken und eine gemeinsame Informations- und Öffentlichkeitsarbeit aufzubauen. Ein besonderer Schwerpunkt der Arbeit ist die Entwicklung und der Aufbau einer umfassenden entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, wobei das Hauptaugenmerk auf einer engen Zusammenarbeit mit den verschiedenen Bildungseinrichtungen liegt

Beispielhafte Projekte und Aktionen des Vereins:

  • Aufbau und Unterhaltung eines Bildungs- und Informations-Archivs;
  • Kontaktaufnahme und -pflege mit Schulen sowie Erwachsenenbildungseinrichtungen; Beratungen von Lehrer/-innen und Mitarbeiter/-innen aus Bildungseinrichtungen zur Integration Globalen Lernens und entwicklungsbezogener Themen in den Unterricht;
  • Projektberatungen von Schulen und sozialen Einrichtungen zur Durchführung von Projekttagen, Projektthemen zur Eine Welt Thematik;
  • Organisation und Durchführung der Freiburger Eine Welt Tage gemeinsam mit dem Agenda 21 – Büro Freiburg;

nach oben