Eine Welt Tage Freiburg

 

Idee:

Aktionswoche für Groß und Klein mit vielen Eine-Welt-Gruppen und Initiativen, um gemeinsam und öffentlichkeitswirksam für die Themen und Anliegen der Eine-Welt Arbeit zu werben.

Eine_Welt_Tage_Freiburg_01

Eine_Welt_Tage_Freiburg_02

Fotos: SEZ

 

Projektträger:

Eine-Welt-Forum e.V.

Beteiligte Akteure:

Initiativen, Gruppen, Bildungseinrichtungen, Nichtregierungsorganisationen

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ansprechpartner/in:

Dagmar Große

Link:

www.ewf-freiburg.de

Stand:

April 2008

Download: Eine Welt Tage Freiburg (692 kb, pdf)

Eine Welt Tage Freiburg

Die ersten größeren Eine Welt Tage Freiburg fanden im Jahr 2006 statt. Sie wurden von einem breiten Aktionsbündnis aus über 75 Nichtregierungsorganisationen, Bildungseinrichtungen und Institutionen getragen. Die Vielfalt der beteiligten Gruppen, Organisationen und Initiativen zeigte sich in ihrem Engagement, das von der Menschenrechts-, Friedens-, Flüchtlings-, Entwicklungszusammen-, Partnerschafts-, Fair-Handels- bis hin zur entwicklungsbezogenen, ökologischen und kulturellen (Bildungs-) Arbeit reicht.

Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon fanden insgesamt 44 Veranstaltungen zum Schwerpunkt "Ernährung und Eine Welt" statt. Wobei Ernährung in einem sehr umfassenden Maße verstanden wurde: im Hinblick auf Ernährungssicherung wurden auch Themenbereiche wie Globalisierung, Migration und Entwicklung mit einbezogen. Neben Ausstellungen, Theateraufführungen, Abendveranstaltungen mit Diskussionen, Vorträgen und Filmvorführungen konnten auch Aktionen eingebunden werden, die Teil bundesweiter Kampagnen sind. Beispiele hierfür sind der Weltkindertag, der Tag der Regionen, der Migrations-Aktionstag und die Faire Woche. Zudem hatten sich verschiedene bereits bestehende Aktionsbündnisse aus dem ökologischen und gentechnikkritischen Bereich wie das Allmende Forum oder die Qualitätsinitiative 'ohne Gentechnik' Oberrhein in die Durchführung der Eine Welt Tage eingebracht. Veranstaltungen zu den Themenbereichen Flüchtlinge, Migration und Bleiberecht konnten ebenso einbezogen werden wie der Besuch einer Jugendtheatergruppe aus Indien, die im Rahmen der KinderKulturKarawane auf Einladung von Südwind Freiburg in Freiburg zu Gast war.

Die Eine Welt Tage Freiburg 2006 waren Teil der landesweiten Initiative Baden-Württemberg „Meine Welt. Deine Welt. Eine Welt“, die u. a. von der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg mit initiiert und angestoßen wurde. Die Durchführung und Organisation erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Agenda 21-Büro Freiburg und der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg sowie mit finanzieller Unterstützung durch die Landesstiftung Baden-Württemberg, die Stadt Freiburg und den Katholischen Fonds für weltkirchliche und entwicklungsbezogene Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit.

Viele der an der Durchführung der Eine Welt Tage Freiburg 2006 beteiligten Eine Welt Gruppen, Initiativen, Organisationen und Bildungseinrichtungen sind seit Ende 2004 im Eine Welt Forum Freiburg e.V. zusammengeschlossen, welches sich neben dem Aufbau und der Stärkung eines örtlichen Netzwerks eine verstärkte gemeinsame Informations- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Entwicklung und den Ausbau einer umfassenden entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit zum Ziel gesetzt hat.

Das angestrebte Ziel, sich für größere öffentlichkeitswirksame Aktionen zusammenzuschließen und gemeinsam für die Anliegen und Themen der Eine Welt Arbeit zu werben, konnte mit dieser ersten gemeinsamen Großaktion beeindruckend umgesetzt werden. So ist es gelungen, unabhängig vom politischen, weltanschaulichen, religiösen oder karitativen Hintergrund der jeweiligen Akteure sowohl die vielen kleinen Initiativen und Projektgruppen als auch große Institutionen und Organisationen einzubeziehen. So konnte nicht nur ein umfangreiches und interessantes Programm für die Öffentlichkeit entwickelt werden, sondern auch eines, das den Austausch untereinander sowie die Weiterentwicklung von Konzepten und Standpunkten innerhalb und zwischen den einzelnen Gruppierungen weitergebracht hat.

Aufbauend auf den Erfahrungen der Eine Welt Tage 2006 wurden auch im Jahre 2007 wieder gemeinsame Eine Welt Tage durchgeführt, wenn auch in bescheidenerem Umfang. Ein weiteres positives Ergebnis der Eine Welt Tage 2006 war, dass durch diese gemeinsame Großaktion das regionale Netzwerk nachhaltig gestärkt werden konnte. Berührungsängste zwischen verschiedenen Gruppierungen konnten abgebaut und eine vertrauensvolle, verlässliche Grundlage für weitere gemeinsame Aktionen gelegt werden. So fanden seither immer wieder in unterschiedlichen Zusammensetzungen gemeinsame Veranstaltungen, Aktionen, Vortragsreihen und Kampagnen statt. Neben der Beteiligung am Freiburger Sozialforum 2007, der erneut in einem größeren Bündnis durchgeführten Fairen Woche 2007 und der gemeinsamen Gestaltung eines Eine Welt Schwerpunktes auf dem Weltkindertag 2007 sind und waren dies insbesondere Informationsveranstaltungen und Seminare zu den Themenkomplexen Agro-Energien, Klima(wandel) und Menschenrechte. Auch in Zukunft werden gemeinsam organisierte und durchgeführte Veranstaltungen weiter durchgeführt werden.

 

 

nach oben