Aalborg+10 - Wegbereiter für konkrete Schritte

 

Auf der Aalborg+10 Konferenz im Juni 2004 wurde über konkrete Maßnahmen auf lokaler Ebene und Schritte zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung diskutiert. Als wichtigste Ergebnis wurden die sog. Aalborg Commitments („Aalborg Verpflichtungen“) präsentiert, die eine Ergänzung zur Umsetzung der bisherigen Aalborg Charta darstellen.

Die Vierte Europäische Konferenz zukunftsbeständiger Städte und Gemeinden fand vom 9.-11. Juni 2004 in Aalborg, Dänemark statt.  Eintausend Politiker, Fachleute, NROs sowie Verwaltungsmitarbeiter aus mehr als 45 Ländern haben sich in ihrem übervollen Terminkalender drei Tage für die Aalborg Konferenz reserviert, um dort gemeinsam zu diskutieren, wie das Konzept der Zukunftsbeständigkeit in konkrete Maßnahmen auf lokaler Ebene umgesetzt werden kann.

Woher kommt das große Interesse an der Aalborg +10 Konferenz? Die Konferenz verspricht, den von den europäischen Städten und Gemeinden abgegebenen Verpflichtungen zur Zukunftsbeständigkeit frische Impulse zu verleihen. Erreicht werden soll dies durch das Verhandeln und Verabschieden der Aalborg Commitments - einem politischen Dokument, das die Bürgermeister im Rahmen der Konferenz unterzeichnen werden. Darüber hinaus bietet die Konferenz ihren Teilnehmern eine Plattform für einen Erfahrungsaustausch über konkrete Projekte und Initiativen.

Die eindrucksvolle Teilnehmerzahl beweist, dass die Bewegung Zukunftsbeständiger Städte und Gemeinden ein dynamisches und tatkräftiges Netzwerk darstellt. Dieses Netzwerk gilt als wertvolles Forum unter den lokalen Akteuren aus ganz Europa – von Nord nach Süd und Ost nach West.

Die Aalborg+10 Konferenz wird im Rahmen der Europäischen Kampagne Zukunftsbeständiger Städte und Gemeinden ausgerichtet, die sich in den vergangenen 10 Jahren für eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den europäischen Städten engagiert hat. Ziel der Initiative ist es, die Kompetenzen der Städte im Bereich Zukunftsbeständigkeit zu fördern. Die Aktivitäten der Europäischen Kampagne Zukunftsbeständiger Städte und Gemeinden basieren auf der Aalborg Charta von 1994, einer Erklärung zur zukunftsbeständigen Entwicklung auf der lokalen Ebene, die inzwischen von mehr als 2100 Kommunalbehörden unterzeichnet wurde.

Aus der Einleitung zu den Aalborgcommitments:

„Wir stehen vor überwältigenden Herausforderungen: Arbeitsplätze in einer wissensbasierten Volkswirtschaft zu schaffen, Armut und soziale Ausgrenzung zu bekämpfen, effektiven Schutz unserer Umwelt sicherzustellen, auf demographische Veränderungen zu reagieren und mit kultureller Vielfalt umzugehen ebenso wie Konflikte zu verhindern und Frieden in vormals kriegerisch verfeindeten Städten und Gemeinden nachhaltig zu sichern.

Wir, die europäischen Kommunalbehörden, stellen uns diesen Herausforderungen und nehmen unsere Verantwortung wahr.

Wir verabschieden "Die Aalborg Commitments” als einen signifikanten Schritt von der Agenda zu strategischem und koordiniertem Handeln.

Wir forcieren unsere Bemühungen für eine zukunftsbeständige lokale Entwicklung und lassen uns dabei von den in der Aalborg Charta festgelegten Grundsätzen der Zukunftsbeständigkeit leiten. Unser Ziel ist es, unsere gemeinsame Vision zukunftsbeständiger urbaner Entwicklung auf konkrete Zukunftsbeständigkeits-Ziele und -Maßnahmen zu übertragen.

Wir verabschieden die Aalborg Commitments als eine Ressource, derer wir uns bedienen, um entsprechend unserer lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse eigene Akzente zu setzen. Wir werden einen kommunalen integrativen Prozess in Gang setzen, um spezifische Ziele mit entsprechenden Zeitrahmen zu identifizieren und den Fortschritt bei deren Realisierung zu überwachen.“(zitiert aus den Aalborg Commitments)“.

Die Aalborg Commitments wurden in einer feierlichen Unterzeichnungszeremonie von über 110 Bürgermeistern aus ganz Europa unterzeichnet – bis heute wurde sie von mehr als 600 Kommunen und Regionen unterzeichnet! (weitere Informationen unter: http://www.aalborgplus10.dk/

 

 

Downloads:

Hier können Sie die Aalborg Charta und Commitments nachlesen:

> Charta von Aalborg
(32 kb, pdf)

> Aalborg Commitments
(160 kb, pdf)