Berichte

Freiburg Lachse in der Dreisam                     

Zahlreiche Freiburger Bürgerinnen und Bürger, Grundschulklassen der Emil-Gött-Schule und der Anne Frank Schule, Mitglieder des Angelsportvereins Freiburg und Mitarbeiter des Agenda 21-Büros Freiburg setzten am 15.7.2016 zusammen mit Bürgermeister Ulrich von Kirchbach mehrere tausend Junglachse in die Dreisam ein. Die Aktion fand unter Regie von Klaus Blasel von der Wanderfische Baden-Württemberg gGmbH und Nikolaus Geiler vom regioWASSER e.V. statt.

Nach einer kurzen Rede von Bürgermeister von Kirchbach ging die Besatzaktion los. Bürgermeister von Kirchbach und Klaus Blasel zogen hohe Wathosen an und brachten die ersten Fische in die Dreisam. Bei Betrachtung der winzigen Lachse glaubt  man kaum, dass sie einmal zu Fischen von 80 – 110 cm Länge und gut 10 Kilogramm Gewicht heranwachsen können.

Danach konnten alle Kinder mithelfen. Vorsichtig trugen sie die 3.000 jungen Fische in Eimern ans Ufer und setzten sie sorgfältig in das schnell fließende Wasser ein. Die jungen Lachse werden nun in der Dreisam heranwachsen und nach wenigen Monaten in den Atlantik abwandern.  Nach etwa zwei bis drei Jahren werden sie als große Fische zurückkehren. Die Erfolgsmeldungen über in die Region zurückkehrende Lachse häufen sich und wer weiß - vielleicht kehren pünktlich zum 900-jährigen Bestehen der Stadt Freiburg im Jahr 2020 einige der am 15.7.2016 in die Dreisam eingesetzten kleinen Fische als große Lachse nach Freiburg zurück.

Dietrich Limberger

P1010202 kl

 P1010217 kl

 

 

 

 

 

 

Agenda 21 - Büro Freiburg

 

Tätigkeitsbericht 2009/2010

 

 

Weltkugel

 

Die in den Anlagen 5,6 und 7 genannten Projektbeschreibungen finden Sie auf unserer Hompage unter "Projekte"

 

 

Das Agenda 21 – Büro Freiburg stellt dreißig Projekte auf der Sonderschau zum bürgerschaftlichen Engagement vor

 

Auf der Camping, Freizeit und Tourismusmesse (CFT) vom 11. bis 13.3.2011 präsentierten erstmals zahlreiche Gruppen und Vereine ihre vielfältigen Angebote wie Freizeit auch gestaltet werden kann. Sie informierten über die unterschiedlichen Möglichkeiten sich zu engagieren und mitzuwirken.

Das Agenda 21 – Büro Freiburg stellte dreißig der von ihm unterstützten bzw. betreuten Bürgerprojekte  vor. Auch Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon informierte sich  - unter dem Motto „Energisch Energie-Sparen“ (siehe Bild) – am Stand des Agenda 21 – Büros über dessen Aktivitäten und hatte sichtlich Spaß an der lebhaften Diskussion.

cft
Foto: Förderverein Bachpatenschaften Freiburg

Im Gespräch: Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon, Rainer Bellenberg,
Dietrich Limberger